​Kontakt os på 86 63 85 46

See und Fjord Sanierung mit reinem Sauerstoff

Kryotank mit flüssigem Sauerstoff

Steureinheit

Wartungsschiff mit Sauerstoffdiffuser

Fische geniessen Sauerstoff

​Sauerstoffverarmung durch Eutrophierung ist ein bekanntes Problem vieler Seen und Fjorde. Verursacht wird die Nährstoffanreicherung durch Abschwemmungen landwirtschaftlicher Flächen (Düngemittel) sowie durch Abwässer aus Haushalt und Industrie. Grosse Bemühungen gegen die Ursachen der Eutrophierung werden bereits seit Jahren getätigt, die Auswirkungen werden allerdings erst langfristig sichtbar.

Die Sanierung der Seen und Fjorde mit reinem Sauerstoff (O2) wirkt sofort. Der Sauerstoff verhindert die Abgabe von Phosphor und giftigen Gasen (H2S) aus den Sedimenten, beschleunigt den Abbau vergangener Umweltsünden und ermöglicht neues Leben.

Als einzige Firma innerhalb der EU entwickeln, installieren und unterhalten wir Systeme zur Sauerstoffanreicherung tiefer Seen und Fjorde. Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung mit dem Einspeisen (Injizieren) reinen Sauerstoffs in Tiefenwasser (Hypolimnion).

Die Methode ist umweltschonend, da reiner Sauerstoff als natürliche Substanz keine Nebenwirkungen aufweist.

Unsere Sauerstoffverteilersysteme sind einzigartig und hocheffizient. Bis zu 95% des injizierten Sauerstoffs wird aufgenommen und homogen im Hypolimnion verteilt ohne die Sprungschicht zu stören. Die Sauerstoffsättigung im Hypolimnion kann durch eine Steuereinheit an Land genau geregelt werden.

Durch die Evaporation von flüssigem Sauerstoff haben unsere Systeme einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Jedes System wird individuell entwickelt und an die besonderen Bedingungen eines bestimmten Sees oder Fjords angepasst.

Gerne machen wir für Sie eine grobe Schätzung des Sauerstoff-Bedarfs Ihrer umweltbelasteten Gewässer sowie der Kosten des Installierens und Unterhaltens unserer Oxygenierungssysteme.

See Fure und See Hald

Seit 2003 saniert Multidyk den See Fure bei Kopenhagen mit reinem Sauerstoff. Der See Fure hat eine Fläche von 10 km2 und eine Tiefe von 38 Metern und ist somit der tiefste See in Dänemark. Nach Jahrzehnten schlechter Umweltbedingungen hat sich die Situation im See Fure grundlegend verbessert. Die Ergebnisse unserer Sauerstoffanreicherung sind signifikant und gut dokumentiert.

Im Jahr 2006 haben wir ein ähnliches System zur Sauerstoffanreicherung im See Hald installiert, dem zweittiefsten See in Dänemark.

Die Sanierungen der Seen Fure und Hald werden von vielen Experten als die erfolgreichsten Umweltprojekte in Dänemark bewertet. Biologisch bedeutende Orte mit Naherholungswert wurden wieder instand gesetzt.

See Fure Sanierung, EU-LIFE-project:

  LIFE02NAT/DK/8589. Abschlussbericht, Seite 44-45:

"Das Projekt der Sauerstoffanreicherung im See Fure zeigt, dass es möglich ist, eine signifikante und vor allem schnelle Verbesserung der Umweltbedingungen in tiefen Seen zu erreichen, die einen Mangel an Sauerstoff im Hypolimnion aufweisen.

Innerhalb der EU gibt es viele ähnliche Seen mit derselben Problematik. Seit Jahrzehnten werden phosphorhaltige Abwässer in die Seen eingeleitet. Das führt zu einer Phosphoranreicherung in den Sedimenten. Die dauernde saisonale Belastung wird für viele Jahrzehnte überwiegen und einer der Gründe sein, warum die Zielsetzungen der EU Wasserrahmenrichtlinie nicht innerhalb der festgelegten Fristen erfüllt werden können, selbst wenn die Nährstoffzufuhr signifikant reduziert wird.

In einer Übergangszeit, ob kurz oder lang, kann die Sauerstoffzufuhr wesentlich zur Verbesserung der Bedingungen in Seen beitragen und das Überleben bedrohter Arten sichern."​

​Multidyk

Røverdal 19, Dollerup

8800 Viborg

​​Telefon: 86 63 85 46

Mobil: 20 41 10 03

Mail: multidyk@fiberboks.dk

CVR: 91643952​